Service: 0 23 03 / 250 50 0

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines

Für alle Verkäufe und sonstige Leistungen der Verkäuferin gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit der Bestellung, spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder der Leistung, gelten die AGB der Verkäuferin als angenommen.

Verbraucher im Sinne dieser AGB sind natürliche Personen mit denen der Verkäufer in Geschäftsbeziehung tritt, ohne dass diesem eine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer im Sinne dieser AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen der Verkäufer in Geschäftsbeziehung Tritt und diese in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

Käufer im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

Die Zusicherung einer bestimmten Beschaffenheit des Kaufgegenstandes bedarf in jedem Falle zu ihrer Verbindlichkeit der Schriftform.

Mündliche oder fernmündliche Nebenabreden oder Änderung des Vertrages oder der Verkaufs- oder Lieferungsbedingungen etc. sind nur gültig, wenn sie von der Verkäuferin schriftlich oder per E-Mail bestätigt worden sind.

Bei Bestellungen unter Einsatz von Fernkommunikationsmitteln (§ 312b BGB) bestätigt der Käufer mit seiner Bestellung, dass er diese AGB der Verkäuferin zur Kenntnis genommen hat und sie als Vertragsinhalt akzeptiert.

§ 2 Vertragsschluss, Lieferzeit, Leistungsstörungen

Die angebotenen Verkäufe sind unverbindlich und stets freibleibend. Die Verkäuferin übernimmt keine Gewähr dafür, dass die von Ihr zum Kauf angebotenen Waren auch tatsächlich und zu dem genannten Preis auch lieferbar sein werden. Liefertermine für Teile, die die Verkäuferin nicht vorrätig und zu deren Beschaffung sie sich bereit erklärt hatte, sind unverbindlich.

Die Bestellung des Käufers ist ein ihn bindendes Angebot und wird mit Zugang bei der Verkäuferin rechtswirksam. Zu einem Vertragsabschluss kommt es erst, wenn das Angebot von der Verkäuferin ausdrücklich schriftlich oder per E-Mail angenommen worden ist. Die tatsächliche Lieferung der Bestellten Ware oder Vornahme einer Leistung ersetzt eine solche Annahmeerklärung.

Liefertermine bedürfen zu ihrer Gültigkeit einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Zumutbare Teillieferungen sind zulässig, sie können gesondert in Rechnung gestellt werden. Im Falle der Überschreitung vereinbarter Liefertermine kann Vertrag bzw. vom noch nicht erfüllten Teil des Vertrages zurückgetreten, wenn er der Verkäuferin zuvor eine angemessene Erledigungsfrist gesetzt hat.

Ersatzansprüche des Käufers wegen verspäteter Lieferung, Leistung oder wegen Nichterfüllung sind ausgeschlossen. Sonderposten, elektrische Teile. Reduzierte Waren, Waren, die vom Käufer zerlegt und/oder verändert wurden, Ware, die Transportschäden oder Schäden aufweist, die durch unsachgemäßen Einbau entstanden sind, sind von der Rücknahme ausgeschlossen. Im Falle der Rücknahme der beschafften Teile werden Handlungskosten in höhe von 20 % des Verkaufspreises, mindestens aber 20,00 Euro berechnet. Waren, die speziell für den Kunden bestellt werden, sind von der Rücknahme ausgeschlossen.

Für Onlineauktionen über die Internetplattform eBay (www.ebay.de) wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay verwiesen, insbesondere § 9 Vertragsabschluß (http://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html).

§ 3 Rückgaberecht

Dem Käufer steht bei Verträgen, auf welche, die gemäß § 312 b ff BGB Anwendung finden, das Rückgaberecht nach §§ 312 d, 356 BGB zu. Das Wiederrufsrecht nach § 312 a BGB ist ausgeschlossen. Ware, die nicht benutzt oder verändert wurde, kann daher innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt gemäß § 2 der AGB an die Verkäuferin zurückgesendet werden. Die Ausübung des Rücknahmerechts hat schriftlich zu erfolgen und ist an folgende Anschrift zu richten: Strothmann Autoteile GmbH & Co. KG, Schachtkuhle 1, 59423 Unna.

§ 4 Kaufpreis, Zahlung

Der vereinbarte Preis ist in voller Höhe geschuldet. Abzüge wie Skonti usw. sind nicht zulässig, es sei denn, sie sind von der Verkäuferin ausdrücklich schriftlich bestätigt worden.

Die Zahlung hat in bar oder per Nachnahme bei Übergabe des Kaufgegenstandes zu erfolgen. Jede andere Zahlungsart bedarf einer gesonderten Absprache. Eine Aufrechnung von Gegenforderungen ist ausgeschlossen, es sei denn, dass die Gegenforderungen unbestritten oder rechtskräftig tituliert sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Verkäuferin nur entgegengehalten werden, wenn es auf Ansprüchen aus diesem Vertrag beruht. Zahlt der Käufer nicht fristgerecht, so werden Zinsen in Höhe von 5%/Jahr (bei Unternehmer 8%) über den jeweils gültigen Basiszinssatz der EZB auf den Kaufpreis berechnet.

Nimmt der Käufer die bestellte Ware trotz Aufforderung nicht ab, ist der Kaufpreis sofort fällig und mit dem oben genannten Zinssatz zu verzinsen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt Eigentum der Verkäuferin bis zur Erfüllung aller, auch zukünftiger Forderungen aus dem Vertrag und darüber hinaus aus den gesonderten Geschäftsbeziehungen zu dem Käufer.

§ 6 Versand, Verpackung, Gefahrübergang

Der Versand erfolgt in allen Fällen auf Rechnung des Käufers. Die Gefahr geht spätestens mit Absendung der Waren bzw. deren Übergabe an die den Transport ausführende Person auf den Käufer über. Wird der Versand aus nicht von der Verkäuferin zu vertretenden Gründen verzögert, so lagert die Ware auf Kosten und Gefahr des Käufers. In diesem Falle steht die Anzeige der Versandbereitschaft dem Versand gleich. Eine Versicherung über den Transportschaden wird nur auf Wunsch des Käufers auf seinen Namen und auf seine Rechnung geschlossen.

Der Käufer hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware den Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer beim höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Käufer innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen.

Die Verpackungskosten sind vom Käufer zu übernehmen. Gleiches gilt für die Entsorgung der Verpackung. Für glasbruchgefährdete Artikel (z.B. Front- und Heckscheiben) sowie sehr sperrige Waren (z.B. Türen) kann zusätzlich eine Verpackungspauschale berechnet werden.

§ 7 Gewährleistung, Haftung

Der Käufer hat Beanstandungen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einer Woche nach Eingang der Ware, schriftlich der Verkäuferin anzuzeigen. Der Käufer hat beschädigt angekommene Sendungen gegenüber dem verantwortlichen Frachtführer, Spediteur etc. geltend zu machen. Die Haftung für Transportschäden ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Schäden wären von der Verkäuferin zu vertreten.

Die Gewährleistung bezieht sich nur auf die im Kaufvertrag genannten Gebrauchtteile und den beschriebenen Lieferumfang. Sämtliche den Waren zugrunde liegenden Beschreibungen über Aussehen, Leistungen, Masse und Gewicht sind Beschaffungsangaben. Sie stellen keine Garantie für die Beschaffenheit der Ware im Sinne einer zugesicherten Eigenschaft dar. Fehler oder Mängel der gelieferten Sachen hat der Käufer unverzüglich schriftlich oder per E-Mail anzuzeigen und gleichzeitig mitzuteilen, ob er Nachlieferung oder Nachbesserung wünscht. Nachlieferung erfolgt nach vorheriger Rückgabe der fehlerhaften bzw. mangelhaften Ware. Auf jeden Fall ist der Käufer verpflichtet, der Verkäuferin Gelegenheit zur Prüfung des Mangels zu geben.

Ist der Lieferungsgegenstand fehlerhaft bzw. mangelhaft oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch nicht vom Käufer zu vertretende Umstände schadhaft, hat die Verkäuferin das Recht nachzuliefern oder nachzubessern. Die Nacherfüllung ist als gescheitert anzusehen, wenn 2 Versuche nicht zum Erfolgt geführt haben. In diesem Fall kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten.

Die Verkäuferin ist berechtigt, die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Ware in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung, ohne erhebliche Nachteile für den Käufer, zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Falle auf die andere Art der Nacherfüllung. Das Recht des Käufers, auch diese Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich wäre, bleibt unberührt. In diesem Falle kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder eine Minderung des Kaufpreises geltend machen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche bestehen nur, soweit hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen und die Haftungsbegrenzung nicht eingreift.

Für Neuteile leistet die Verkäuferin Gewähr nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Die Gewährleistung für Gebrauchtteile + Austausch-Neuteile wird auf 1 Jahr beschränkt. Weitergehende Ansprüche des Käufers, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Insbesondere haftet die Verkäuferin nicht für Schäden, die nicht im Lieferungsgegenstand selbst entstanden sind, wie z.B. für entgangenen Gewinn, Erstattung von Arbeitslöhnen für Ein- und Abfahrt, Abschlepp- und Mietwagenkosten. Das gleiche gilt für eventuelle sonstige Vermögensschäden des Käufers. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Dies gilt ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruches, insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, Verzug, positive Forderungsverletzung, verschuldbarer, vertragslose und unerlaubte Handlung. Die Haftung bleibt insoweit auf Fälle beschränkt, in denen der Verkäuferin Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu Last fällt.

Für Unternehmen im Sinne des § 14 BGB ist die Gewährleistung ausgeschlossen.

Hiervon nicht berührt werden Ansprüche des Käufers, die auf gesetzliche Vorschriften, wie z.B. dem Produktionshaftungsgesetz etc. beruhen. Unberührt bleibt auch die Haftung für Personenschäden, sofern diese auf vorsätzlichem oder fahrlässigem Fehlverhalten seitens der Verkäufe-rin oder deren Bediensteten beruhen. Insoweit gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Der Höhe nach ist die Haftung auf die Höhe des Auftragswertes begrenzt, es sei den, es handelt sich um Personen- oder Sachschäden.

Für Schäden jeglicher Art, die als Folge eines Verstoßes gegen gesetzliche Datenschutzbestimmungen eintreten, haftet die Verkäuferin nur, sofern ihr oder einem ihrer Bediensteten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu Last fällt.

Von der Gewährleistung werden Elektroteile sowie Verschleissteile als auch für den Kunden reparierte elektrische Teile nicht erfasst. Weiterhin werden Dichtungen, Simmeringe, Bremsbeläge, Auspuffteile, Steuerketten, Kettenspanner, Gleitschienen, Zahnriemen, Rippenriemen, Keilriemen, Kupplungen, Stoßdämpfer, Federbeine, Spurstangen sowie Betriebs- und Hilfsstoffe, wie Kühl- und Frostschutzmittel, Hydraulikflüssigkeit, Öle, Fette und sonstige Schmierstoffe von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Sollten diese Teile im Rahmen einer Mängelbeseitigung bzw. einer Nachbesserung des verkauften Ersatzteils ersetzt werden, so geschieht dies auf Kosten des Käufers.

Keine Gewährleistung besteht ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen für Schäden, für die ein Dritter als Lieferant, aus Reparaturauftrag oder aus anderweitiger Garantiezusage eintritt oder einzutreten hat, und die durch die Verwendung ungeeigneter Schmier- und Betriebsstoffe, Ölmangel oder Überhitzung entstehen.

Motoren, Getriebe, Vorder- und Hinterachsen, Elektro- und andere ähnliche Teile sind grundsätzlich nur durch eine Fachwerkstatt einbauen zu lassen. Ausgenommen sind Teile, wie Räder, Spiegel, Stoßstangen etc. Im Zweifel ist die schriftliche Zustimmung der Verkäuferin zur Montage außerhalb einer Fachwerkstatt einzuholen.

§ 8 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit

Erfüllungsort für alle Zahlungspflichten ist Unna, falls der Käufer Kaufmann ist. Ist der Käufer Kaufmann, ist ausschließlicher Gerichtsstand Unna.

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist. berührt dies nicht die Wirksamkeit aller sonstiger Bestimmungen oder Vereinbarungen.